Kefir wird  durch Fermentierung aus Vollmilch gewonnen, wirkt sehr entzündungshemmend und ist voll mit B-Vitaminen (u.a. Biothin), Vitamin K2, Vitamin D3.

Es enthält viel Kalcium und Magnesium und ist meistens sogar bei Laktoseintolleranz verträglich durch die enthaltene Lactase.

Die Milchsäurebakterien fördern die Darmgesundheit und helfen dem Immunsystem.
Kefir enthält Probiotika, die vor bakteriellen Infektionen schützen können.

Du kannst Kefir leicht selbst machen mit Hilfe von Kefirknöllchen (du bekommst sie in jedem Reformhaus plus einer Anleitung für die einfache, schnelle Herstellung).
Es ist auch möglich Kefir aus Kokosmilch oder Fruchtsaft herzustellen, wobei dir dann u.a. der gesamte Kalciumgehalt feht.
Fertiges Kefir kaufe ich im Bioladen, um sicher zu gehen, dass genügend Milchsäurebakerien vorhanden sind.

Uff, hast du Lust noch weiter zu lesen? Gut.

Ich finde nämlich, das Kefir auch noch extrem köstlich (leicht säuerlich) und richtig erfrischend (ein bisschen prickelnd) ist.
Besonders im Hinblick auf die heißen Sommertage.

Meine Lieblingskefirdrinks (plus süße Beilage):

Annette kocht- Kefir

Halbgefrorenes aus Zitrone und Kefir

Du brauchst

  • Saft von zwei Biozitronen
  • Saft einer Orange
  • 100 ml Ahornsirup
  • 500 ml Kefir

Ich presse die Früchte aus, vermische den Saft mit Ahornsirup und fülle alles in einen Gefierbeutel.
Über Nacht ins Gefrierfach damit.

Gefrorenes und Kefir in den Mixer und sofort genießen!
Herrlich prickelnd mit garantierter Kühlwirkung!

Die angegebene Menge ergibt zwei gute Portionen mit nicht nennenswertem Linolsäuregehalt!

Annette kocht- Kefir

Blaubeerkefir

Du brauchst

  • 500 ml Kefir
  • 250 g frische Blaubeeren
  • Ahornsirup nach Geschmack

Für diese superschnelle Variante pürierst du erst die Heidelbeeren und gibst dann das Kefir dazu.
Süßen kannst du nach Geschmack. Natürlich eignen sich auch alle anderen Beeren für diese köstliche Zwischenmahlzeit und du hast nicht nur den gesunden Kefireffekt, sondern auch noch alles Gute der Beeren!

Auch hier hast du zwei gute Portionen mit verschwindend wenig Linolsäure.

Annette kocht- Kefir

Bananensticks

Als kleines Topping, oder auch nur so zwischendurch…

Du brauchst

  • 2 reife Bananen
  • 200 g Kokosstreusel
  • 1 TL Kokosöl
  • 1 Dattel

Wenn du die Bananen mit einer Gabel zerdrückt und mit Kokosstreuseln, Kokosöl und der kleingeschnippselten Dattel vermengt hast, breite den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech aus (ca. 1 cm dick).

Schieb das Ganze bei 180 Grad Umluft für 15-20 Minuten in den Ofen.

Sofort in mundgerechte Sticks schneiden und nach dem Abkühlen losgenießen!
Du bekommst aus der angegebenen Menge ca.20 Stück zu 48 mg Linolsäure pro Stück.

Viel Spaß beim Herausfinden deiner Lieblingskombination!

 

Annette kocht- deine Annette

Annette kocht- Widget

Herzlich willkommen!

Ich bin Annette Kunst

und ich habe Multiple Sklerose.
Um gut mit meiner MS zu leben, kreiere ich

Rezepte zur antientzündlichen Stoffwechsel – und Ernährungstherapie nach Dr. med. Olaf Hebener.

Als Ernährungsberaterin und MS-Coach helfe ich Menschen, die die Kraft der antientzündlichen linolsäurearmen Ernährung für ihre Gesundheit nutzen möchten.

Über mein Kontaktformular, per E-Mail oder telefonisch können wir gerne einen kostenlosen Kennenlerntermin vereinbaren.

Viel Spaß auf meiner Seite.

Annette kocht- youtube
Youtube

Annette kocht- Instagram
Instagram
Annette kocht- Podcast
Podcast

Annette kocht- Mein Atelier
das atelier