Weihnachten ohne Lebkuchen ist wie Sommer ohne Sonne – nicht wirklich schön.
Deshalb habe ich für euch linolsäurearme Lebkuchen gebacken.
Dass diese Lebkuchen so lecker waren (besonders ein, zwei Tage nach dem Backen), dass sie irgendwie nicht bis Weihnachten durchhielten, ist ein anderes Problem.

Annette kocht- Lebkuchen

Du brauchst

  • 200 g Buchweizenmehl
  • 200 g Dinkelmehl Typ 630
  • 150 g Apfelmus (bestenfalls selbst gekocht)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Tl Backpulver
  • 2 Essl Kokosfett
  • 3 Tl Backkakao
  • 1 Bio – Zitrone (Abbrieb)
  • 1/2 Tl gemahlenen Anis
  • 1 Msp Nelkenpfeffer
  • 6 Essl Agavendicksaft
  • 4 Essl Reismilch

Annette kocht- Lebkuchen

Vermische alle trockenen Zutaten.
Erhitze das Kokosfett KURZ in der Mikrowelle, damit es flüssig wird und verarbeite alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig.

Den Teig nicht zu dünn ausrollen (1/2 cm dick) und nach Herzenslust Sterne ausstechen.
Backbleche mit Backpapier auslegen, Plätzchen drauf und ab in den Ofen: Umluft 180 Grad, 10 – 12 Minuten.

Nachdem Abkühlen könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen und die Plätzchen verzieren.
Ich habe weißes und pinkes Fondant genommen (Packungsbeschreibung beachten) und meinen Lebkuchen den letzten Schliff gegeben.

Annette kocht- Lbkuchen

Zum Schluss: Die Teigmenge reicht für 60 kleine Plätzchen zu 37 mg Linolsäure!

FRÖHLICHE WEIHNACHTEN!

 

Annette kocht- Deine Annette